Die Adler Mannheim gewinnen das Eishockey-Derby in Schwenningen

Schwenningen/Mannheim. Die Adler Mannheim haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das Derby bei den Schwenninger Wild Wings mit 4:0 (0:0, 1:0, 3:0) gewonnen. Nationalspieler Markus Eisenschmid brachte die Adler erst kurz vor Ende des zweiten Drittels (38.29) mit 1:0 in Führung. Im Schlussdrittel erhöhte der erst 18-jährige Florian Elias mit seinem ersten DEL-Treffer auf 2:0 (43.08). Mit einem Doppelschlag innerhalb von 22 Sekunden sorgten Mattias Plachta (57.12) und Nico Krämmer (57.34) für den 4:0-Auswärtssieg der Mannheimer.

Die Adler Mannheim führen nach 15 Spielen die DEL-Tabelle in der Süd-Gruppe mit 33 Punkten an, auf dem zweiten Platz liegt der ERC Ingolstadt nach 13 Spielen mit 26 Zählern. Tabellendritter ist der EHC Red Bull München mit 14 Spielen und 27 Punkten, die Schwenninger Wild Wings belegen nach 15 Spielen mit 20 Zählern den fünften Tabellenrang.

  • Text Michael Sonnick

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben