Die Adler Mannheim bauen mit Auswärtssieg die Tabellenführung aus

München/Mannheim. Die Adler Mannheim haben mit einem souveränen 6:3 (1:1, 2:1, 3:1)-Auswärtssieg beim EHC Red Bull München die Tabellenführung in der Süd-Gruppe in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ausgebaut. Nach der 1:0-Führung der Münchner durch Yannic Seidenberg in der 4. Minute glichen die Adler in der 16. Minute durch Markus Eisenschmid aus. Im zweiten Drittel bauten die Mannheimer durch Brendon Shinnimin (27.) und Jason Bast (29.) den Vorsprung auf 3:1 aus. Die Gastgeber erzielten durch Yasin Ehliz (36.) den 2:3-Anschlusstreffer. Doch im Schlussdrittel zogen die Adler durch Denis Reul (41.), Jason Bast (44.) und Brendon Shinnimin (48.) auf 6:2 davon. Die Adler Mannheim mit Trainer Pavel Gross führen die Tabelle in der Süd-Gruppe mit 27 Punkten vor dem ERC Ingolstadt mit 17 sowie EHC Red Bull München mit 18 Zählern souverän an. Weitere Informationen gibt es unter www.adler-mannheim.de.

In der Nord-Gruppe gewannen die Fischtown Pinguins Bremerhaven das Schlagerspiel gegen die Düsseldorfer EG knapp mit 4:3 Toren. Mit dem Sieg haben die Fischtown Pinguins Bremerhaven die Tabellenführung mit 24 Punkten vor den Eisbären Berlin mit 20 Zählern sowie der Düsseldorfer EG mit 21 Punkten übernommen.

von Michael Sonnick

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben