Der Zweitligist Holstein Kiel sorgt im DFB-Pokal für die Sensation

Kiel. Der Zweitligist Holstein Kiel sorgt in der 2. Runde beim DFB-Pokal gegen den Rekordgewinner FC Bayern München für die Sensation. Die Kieler warfen zu Hause im Schneesturm den Rekordmeister und Champions League-Sieger aus München im Elfmeterschießen aus dem Pokal. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte der Kieler-Stürmer Finn Bartels mit einem Schuss ins rechte Eck. Zuvor scheiterte Marc Roca mit seinem Elfmeter an Holstein-Torhüter Ioannis Gelios, der den Ball parierte. Die Kieler verwandelten im Elfmeterschießen alle sechs Elfmeter und sind damit ins Achtelfinale vom DFB-Pokal eingezogen. Für den Titelverteidiger aus München ist es erstmals seit 17 Jahren im DFB-Pokal eine Niederlage gegen eine klassentiefere Mannschaft. Die Bayern gingen durch ein Abseitstor von Serge Gnabry in Führung, die Kieler konnten durch Finn Bartels in der 37. Minute ausgleichen. Nach der Pause brachte Leroy Sane die Bayern mit einem Freistoßtor in der 48. Minute wieder in Führung. Der Underdog aus Kiel erzielte in der letzten Sekunde in der Nachspielzeit durch Verteidiger Hauke Wahl mit einem Kopfball den 2:2-Ausgleichstreffer und erzwang damit die Verlängerung. Da in der Verlängerung keine Tore fielen, musste das Elfmeterschießen entscheiden.

Text Michael Sonnick

 

+

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben