Borussia Düsseldorf gewinnt mit Timo Boll den Tischtennis-Pokal

Neu-Ulm/Düsseldorf. Borussia Düsseldorf hat das Tischtennis-Pokal-Endspiel gegen den TTF Ochsenhausen mit 3:1 gewonnen. Der deutsche Rekordmeister hat damit zum 27. Mal den deutschen Tischtennis-Pokal geholt. Rekord-Europameister Timo Boll war mit zwei Einzelsiegen der entscheidende Spieler bei den Düsseldorfern beim Final-Four-Turnier in Neu-Ulm. Der 39-jährige Boll besiegte zuerst den Amerikaner Kanak Jha in 3:0 Sätzen und gewann dann auch das Spiel gegen Ochsenhausens Weltranglisten-Sechsten Hugo Calderano aus Brasilien in 3:1 Sätzen.

Text Michael Sonnick

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben