Hoffenheim und Leverkusen werden mit Siegen Gruppensieger

Hoffenheim/Leverkusen. Die zwei Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen haben sich mit Siegen im letzten Gruppenspiel auch jeweils den Gruppensieg gesichert. Die Hoffenheimer gewannen zu Hause gegen die belgische Mannschaft von KAA Gent überlegen mit 4:1 Toren, zur Halbzeit stand es 2:0. Die Treffer für die Kraichgauer erzielte der erst 18-jährige Maximilian Beier in der 21. und 49. Minute. Robert Skov schoss in 26. Minute das 2:0 und dem eingewechselten Andrej Kramaric gelang in der 64. Minute der Treffer zum 4:0. Für den belgischen Vizemeister traf Nurio Fortuna in der 81. Minute zum 4:1 Endstand. TSG-Trainer Sebastian Hoeneß stellte sechs Spieler aus der Hoffenheim-Academy auf, die ihr Europacup-Debüt feierten.

Bayer Leverkusen gelang gegen Slavia Prag ein souveräner 4:0 (2:0 Halbzeit) Heimsieg. Leon Bailey brachte die Bayer-Werkself bereits in der 8. Minute in Führung. Bailey erhöhte in der 32. Minute mit seinem zweiten Treffer nach einem Abpraller auf 2:0. Nach der Halbzeitpause wurde Moussa Diaby für Bailey eingewechselt und Diaby erzielte in der 59. Minute das 3:0. Karim Bellarabi sorgte dann für den 4:0 Endstand (90. + 1.).

Am Sonntag, 13. Dezember um 18 Uhr, treffen die beiden Mannschaften am 11. Spieltag der Bundesliga aufeinander. Der Tabellenzweite Bayer 04 Leverkusen empfängt zu Hause in der BayArena die TSG 1899 Hoffenheim, die auf dem zehnten Tabellenrang liegen.

 Text Michael Sonnick

 

 

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben