Der SV Waldhof Mannheim gewinnt sein Heimspiel – der FCK spielt zu Hause nur Unentschieden

Mannheim/Kaiserslautern. Der SV Waldhof Mannheim hat das Heimspiel am Samstag gegen den Tabellendritten FC Ingolstadt 04 verdient mit 4:1 gewonnen, zur Halbzeit führten die Waldhöfer durch die Tore von Rafael Garcia in der 24. Minute und Marcel Gostly (35.) bereits mit 2:0. Nach der Pause erhöhte Dominik Martinovic (62.) auf 3:0. Den Ingolstädtern gelang durch Stefan Kutschke in der 77. Minute der Anschlusstreffer zum 3:1, ehe Joseph Boyamba in der 89. Minute mit seinem sechsten Saisontor der 4:1 Endstand gelang. Die Waldhöfer haben sich mit nun 13 Punkten auf den zehnten Tabellenrang verbessert.

Der 1. FC Kaiserslautern wartet nach dem 1:1 Unentschieden gegen den 1. FC Magdeburg weiterhin auf den ersten Heimsieg. Die Lauterer gingen kurz nach der Pause in der 48. Minute durch Stürmer Marvin Pourié (4. Saisontreffer) mit einem Flachschuss in linke Toreck mit 1:0 Führung. Die Gäste erzielten im Kellerduell in der 55. Minute durch eine Bogenlampe von Andreas Müller den 1:1 Ausgleich. Der 1. FC Kaiserslautern hat sich mit dem bereits sechsten Unentschieden nun mit neun Punkten von den Abstiegsplätzen verbessert und liegt auf dem 15. Rang.

Mit einem 2:0 Auswärtssieg bei Viktoria Köln sorgt der Aufsteiger 1. FC Saarbrücken weiter für die Überraschung in der 3. Liga. Die Saarländer haben nach dem 10. Spieltag bereits 22 Punkte und den Vorsprung als Tabellenführer ausgebaut.

Text Michael Sonnick

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben