RB Leipzig steht nach Sieg gegen Madrid im Halbfinale

Lissabon. RB Leipzig hat in der Champions-League im Viertelfinale gegen Atlético Madrid mit 2:1 gewonnen und steht jetzt erstmals im Halbfinale. Die Sachsen gingen in der 50. Minute durch ein Tor von Dani Olmo mit 1:0 in Führung. Der eingewechselte Joao Felix von Madrid wurde gefoult und verwandelte selbst den Elfmeter zum 1:1 Ausgleich in der 71. Minute. Den entscheidenden Siegtreffer erzielte Tyler Adams, der ebenfalls erst eingewechselt wurde, mit einem abgefälschten Schuss in der 88. Minute. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann bestätigte die gute Leistung nach dem dritten Platz in der Fußball-Bundesliga.
RB Leipzig trifft jetzt im Halbfinale am Dienstag 18. August um 21 Uhr auf Paris St. Germain mit Trainer Thomas Tuchel. Die Pariser konnten sich am Mittwoch erst in der Schlussphase mit 2:1 gegen Atalanta Bergamo durchsetzen.
Am Freitagabend um 21 Uhr bestreitet der FC Bayern München das Viertelfinalspiel gegen den FC Barcelona. Alle Spiele werden wegen der Corona-Pandemie in Lissabon/Portugal ausgetragen.
Text Michael Sonnick

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben