Sebastian Vettel fährt Bestzeit und ist beim neuen Aston Martin-Team im Gespräch

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel fuhr in Ungarn im Regen die Bestzeit (Foto Thorsten Horn)

Budapest. Beim Großen Preis von Ungarn auf dem Hungaroring fuhr der Heppenheimer Sebastian Vettel im zweiten Training die Bestzeit auf regennasser Piste. Im ersten Training war Weltmeister Lewis Hamilton Schnellster vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottos, der nur 86 Tausendstelsekunden lamgsamer war. Der 33-jährige Ferrari-Pilot ist nach seinem auslaufenden Vertrag zum Saisonende beim Racing Point-Team im Gespräch. Dort fahren der Mexikaner Sergio Perez und der Kanadier Lance Stroll. Dessen Vater Lawrence Stroll hatte das frühere Force India-Team übernommen und das Racing Point-Team geht in der nächsten Saison als Aston Martin-Werksteam an den Start.

Im ersten Training war Weltmeister Lewis Hamilton (GB) Schnellster vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas. Der Finne, der die WM nach den zwei Rennen in Österreich anführt, war nur 86 Tausendstelsekunden langsamer.
Text Michael Sonnick

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben