Die Handball-Bundesliga plant den Saisonstart im September oder Anfang Oktober

Die Handball-Bundesliga plant den Start der neuen Saison 2020/21 im September oder Anfang Oktober und hofft bei den Spielen auch auf Zuschauer. “Die Zuschauer machen bis zu 50 Prozent der Einnahmen eines Vereins aus, deshalb brauchen wir die Zuschauer. Bei fünf bis sechs Geisterspielen müssten die Spieler auf 40 Prozent Gehalt verzichten. Vielleicht können wir mit einer Zuschauerbeteiligung von 30 Prozent beginnen und dann später wieder vor vollen Hallen spielen. Die Entscheidung fällt in den kommenden zwei Wochen”, sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann beim MDR. Nach dem Abbruch der Handball-Bundesliga wurde Rekordmeister THW Kiel zum Meister gekürt. Da es keine Absteiger gab spielen in der neuen Saison dann 20 Mannschaften in der 1. Liga.
Text Michael Sonnick
.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben