Handball-Europameister Steffen Fäth verlässt die Rhein-Neckar Löwen

Handball-Europameister Steffen Fäth verlässt die Rhein-Neckar Löwen (Foto Rhein-Neckar Löwen)

Mannheim. Rückraumspieler Steffen Fäth wechselt zur neuen Handball-Saison 2020/21 von den Rhein-Neckar Löwen zum Bundesliga-Konkurrenten HC Erlangen. Steffen Fäth, der 2016 mit der Deutschen Nationalmannschaft Europameister wurde, hatte bei den Rhein-Neckar Löwen noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021, der nun ein Jahr früher aufgelöst wird. Der 30-Jährige gebürtige Frankfurter war bereits von 2008 bis 2010 bei den Rhein-Neckar Löwen, danach spielte er beim VfL Gummersbach, der HSG Wetzlar und bis 2018 bei den Füchsen in Berlin.

„Ich bin selbstkritisch genug zu wissen, dass ich seit meiner Rückkehr zu den Löwen zu selten den Handball gespielt habe, den ich kann und von mir erwarte. Für mich war und ist es allerdings wichtig zu spielen. Dennoch war es eine tolle Zeit bei den Löwen. Besonders bei den Fans möchte ich mich bedanken, die nicht nur mich, sondern auch die Mannschaft immer fantastisch unterstützt haben“, so der Europameister von 2016.
Weitere Informationen über die Rhein-Neckar Löwen gibt es im Internet unter www.rhein-neckar-loewen.de.
Text : Michael Sonnick und Rhein-Neckar Löwen
.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben