Cheftrainer Benjamin Matschke verlängert seinen Vertrag bei den Eulen Ludwigshafen

Geschäftsführerin Lisa Heßler und Benjamin Matschke freuen sich über die weitere Zusammenarbeit

Die Eulen Ludwigshafen haben den Vertrag mit Cheftrainer Benjamin Matschke ligaunabhängig verlängert. Der 37-jährige Matschke ist der zweitjüngste Trainer in der 1. Liqui Moly Handball-Bundesliga und bereits im fünften Jahr Trainer bei den Eulen Ludwigshafen. Der ehemalige Spieler von der TSG Friesenheim-Ludwigshafen begann seine Trainerkarriere beim Drittligisten TV Hochdorf, wo er mit der Mannschaft zuerst den Abstieg verhinderte und dann zweimal Dritter wurde. Mit den Eulen schaffte Ben bereits in seinem zweiten Jahr den Aufstieg in die erste Handball-Bundesliga. “In den letzten Wochen sind wir so konkurrenzfähig wie noch nie in der 1. Liga, dies stimmt mich positiv. Um den Standort Ludwigshafen in der ersten Liga zu etablieren wird viel Arbeit benötigt. Wenn man 80 % aller Spiele verliert muss man die Mannschaft aufbauen und neue Register ziehen. Ich habe immer noch das Gefühl die Mannschaft zu erreichen. In dieser stärksten Liga hoffen wir das Wunder 3.0 zu schaffen, diese Herausforderung scheue ich nicht”, sagte der Trainer. Benjamin Matschke, der zwei Kinder hat, arbeitet weiterhin als Gymnasiumlehrer in Schwetzingen.

Das nächste Heimspiel findet am Donnerstag, dem 19. Dezember, um 19 Uhr gegen den amtierenden Meister SG Flensburg-Handewitt in Ludwigshafen statt. Weitere Informationen über die Handballer der Eulen Ludwigshafen gibt es auf der Internetseite unter www.die-eulen.de.

Text und Foto von Michael Sonnick

 

 

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben