TRETRO rund um das TECHNIK MUSEUM Sinsheim

Der Radverein Opel 1888 aus Rüsselsheim präsentierte sich mit seinen Hochrädern

Am Sonntag, den 15. September fand bei strahlendem Sonnenschein zum 5. Mal die TRETRO rund um das TECHNIK MUSEUM Sinsheim statt. Bei der TRETRO „Rudi Altig Gedächtnis-Tour“ starteten über 150 Teilnehmer mit historischen Rennrädern zu einer Rundfahrt durch den Kraichgau. Start und Ziel war das Freigelände des TECHNIK MUSEUM in Sinsheim. Vor dem Museum wurden die prominenten Radsportlegenden vorgestellt. Anwesend waren Willi Altig, Klaus Angermann, Otto Bennewitz, die Brüder Hartmut und Udo Bölts, Gregor Braun, Ernst Claußmeyer, Lucien Didier, Reimund Dietzen, Dieter Durst, Jan van Eijden, Rainer Erdmann, Alfred Gaida, Pit Glemser, Günter Haritz, Udo Hempel, Dieter Hillert, Hans Holczer, Klaus Jördens, Hans Kuhn, Hanka Kupfernagel, Mario Kummer, Karl Link, Paul Maué, Christian Meyer, Fritz Neuser, Algis Oleknavicius, Frank Ommer, Alessa Catriona Pröpster, Wolfgang Renner, Michael Rich, Uwe Rohde, Dieter „Eule“ Ruthenberg, Günter Rösler, Jens Schmitt, Harry Schmitz, Günther Schumacher, Klaus-Peter Thaler, Dieter Wagner, Jürgen Walter, Fabian Wegmann, Erik Weispfennig, Rolf Wolfshohl und last but not least Erik Zabel. Der ehemalige Kunstradweltmeister Jens Schmitt zeigte seine Radtricks, die Hochradfahrer vom Radfahrverein Opel 1888 Rüsselsheim präsentierten sich mit einer Auswahl an Hoch- und Niederrädern der OPEL-Geschichte, ein Flohmarkt mit mehreren Radhändlern bot ein großes Räder-, Ersatzteile- und Accessoires-Angebot. Thomas Zipfel, der bekannte Karikaturist, zeichnete und signierte seine Radsportcartoons und Bücher. An einem Fotopoint mit einem historischem Rückwandmotiv von einem »Radklassiker« konnten sich alle Teilnehmer fotografieren lassen. Die Idee der TRETRO, die seit 2015 jährlich stattfindet, stammt von Rennradsammler Joachim „Jockel“ Faulhaber aus Kaiserslautern. Er präsentiert seit 2014 im Technik Museum in Sinsheim seine „Jockels Rennrad Sammlung“ mit vielen Rädern, Trikots von nationalen und internationalen Radstars, die Geschichte geschrieben haben. Im Technik Museum kann auch die interessante Sonderausstellung über den vierfachen Weltmeister Rudi Altig besichtigt werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.tretro.debzw. über das Technik Museum in Sinsheim unter www.technik-museum.de.

Das Technik Museum in Sinsheim ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Wochenende sogar bis 19 Uhr.

Text und Foto : Michael Sonnick

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben