0

TUS Löhnberg – SG01 Höchst 3:0 (0:0)

Der Tabellenletzte bot sowohl kämpferisch wie auch taktisch gegen den aktuellen Tabellenführer der Gruppenliga Wiesbaden heute eine Klasseleistung.  Sie spielten insbesondere im ersten Spielabschnitt diszipliniert, voller Leidenschaft und kämpften bis in die Schlussphase aufopferungsvoll. Anscheinend kam die SG01 Höchst mit dem Löhnberger Rasenplatz nicht wie gewohnt zurecht. Dies soll aber die Leistung der Löhnberger Mannschaft keinesfalls schmälern; im Gegenteil. In punkto Laufbereitschaft und Chancenauswertung passte heute beim TUS Löhnberg alles optimal zusammen. Hinzu kam, dass die Löhnberger heute die Anfangsviertelstunde schadlos überstanden und jederzeit Paroli bieten konnten. Zur allgemeinen Überraschung des Tabellenführers spielten die Gastgeber auf Augenhöhe, ließen wenig zu und alle Spieler stellen sich in den Dienst der Mannschaft; sprich Teambuilding. Nur so ist der sensationelle Heimsieg heute zu erklären. Der 1:0 Führung nach Wiederbeginn der 2. Halbzeit (49. Minute) ging ein schulmäßiger Konter über Dan Ratiu voraus, den Daniel Rossbach eiskalt vollstreckte. Der Tabellenführer schien sichtlich geschockt und drängte vehement auf den Ausgleich. Die Löhnberger Defensive konnten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung dieses verhindern  Im Gegenzug boten sich für die Lahneburger immer wieder Konterchancen, die dann in der Schlussphase zum entscheidenden 2:0 (85. Minute – Foulelfmeter) führte. Der Gefaulte Gabriel Voicu verwandelte sicher. In der Schlussminute (90. Minute) setze Dan Ratiu noch einen drauf  und lochte zum viel umjubelten sensationellen Heimsieg des TUS Löhnberg ein. Praktisch mit dem Schlusspfiff in der Nachspielzeit vereitelte Löhnbergs Keeper Bemjamin Menger in glänzender Manier den möglichen Anschlusstreffer der Gäste. Aus der hervorragenden geschlossenen Mannschaftsleistung sind neben den Torschützen im besonderen Sascha Reitz, der wieder genesene Marius Komorek, Daniel Bördner, Nejmi Cakrak und Alexander Flink hervorzuheben.

Aufstellung TUS Löhnberg:

Menger, Cakrak, Flink, (73. Wilk Lukas), Ratiu, Bördner, Komorek, Fiedler, Voicu, Kolodziejczyk, Rossbach, Reitz.

Aufstelleung SG01 Höchst:

Deda, Mbaluku (30. Winter), Strauch, Hartmann (36. Elyadini), Maric, Leinberger, Calginbas, Doering, Gharbi, Masushima, Petrucelli.

Schiedsrichter: Lukas Nöh (Breitscheid-Medenbach)

Tore: 1:0 Daniel Rossbach (49. Minute), 2:0 Gabriel Voicu (FE 85. Minute), 3:0 Dan Ratiu (89. Minute).

Zuschauer: 80

Besondere Vorkommnisse: Gabriel Voicu verwandelt FE sicher zum 2:0 in der 85. Minute.

 

TUS Löhnberg II – SV Mengerskirchen II – C-Liga 2   Ergebnis: 6:1 (Halbzeit 1:0)

Torschütze: Ahmed Yesiltas 1:0 (3.), 2:0 (48.), 3:0 (55.), 4:0 (65.), Boris Detzel 5:0 (69.), Yesiltas 6:0 (72.), Viktor Mamekin 6:1 (85.)

Durch den überzeugenden Heimsieg übernahmen die Lönberger die Tabellenführung und waren zu keiner Phase der Begegnung ernsthaft gefordert. Die kanppe 1:0 Führung zur Halbzeit resultierte aus nicht optimaler Chancenauswertung im 1. Spielabschnitt. Ansonsten boten die Löhnberger in der 2. Halbzeit spielerisch, wie auch kämpferisch eine geschlossene Mannschaftsleistung und kamen so zu einem klaren Heimerfolg.

– von Heinz-Werner Schäfer –

 

 

Kategorie: Allgemein, Fussball

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2017 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.