0

Tino Boos, Till Feser, Jan Barta & Co: Eishockeystars spielen für Gerrit

Als die Ärzte kaum noch Hoffnung hatten, zeigte der kleine Gerrit ihnen was es heißt, ein Kämpfer zu sein. Es liegen dramatische Wochen hinter dem Vierjährigen und seiner Familie. Anfang des Jahres war der an einem seltenen Gendefekt leidende Junge aus Diez an einer Grippeinfektion erkrankt. Eine lebensbedrohliche Situation für Gerrit. Er hat sie gemeistert – und blickt nun gemeinsam mit seiner Familie voller Vorfreude auf den 7. September. An diesem Tag wird das Team Gerrit in der Diezer Eissporthalle zu einem Benefizspiel auflaufen. Namhafte Kufencracks wie Ex-Nationalspieler Tino Boos, Till Feser, Jan Barta, Chris St. Jaques und Martin Flemming haben bereits für das Team Gerrit zugesagt. Der Gegner sind die Rockets der EG Diez-Limburg, die schon in der vergangenen Saison das Pokal-Heimspiel gegen Nordhorn unter das Motto #fürgerrit gestellt hatten. 

Dirk Rademaker hörte im fernen Nordhorn von der Aktion. Der Eishockeyfan organisierte schon beim Hinspiel seines Heimatvereins in Nordhorn eine Spendenaktion. „Aber ich war enttäuscht über die Spendensumme, die wir damals hier gesammelt hatten. Ich dachte mir: Da geht mehr.“ Rademaker griff zum Telefon, klingelte bei Spielern wie Tino Boos und Till Feser durch. „Die Jungs haben sofort zugesagt. Und so kam mir die Idee für das Benefizspiel in Diez.“

Rademaker nahm Kontakt zu Gerrits Familie auf, gemeinsam rief man anschließend die Rockets an. Die waren sofort bereit, das Benefizspiel in ihren Vorbereitungsplan für die neue Saison aufzunehmen. „Für unseren kleinen Gerrit tun wir alles“, sagt EGDL-Vorsitzender Steve Richter. „Die Rockets sind sein größter Fan. Es freut uns, wenn wir ihm helfen können.“

Die Planungen sind nun bereits weit fortgeschritten. Ein Großteil des Kaders für das Team Gerrit steht bereits (siehe Kader am Ende der Meldung). Die Mannschaft wird bereits donnerstags anreisen und am gleichen Abend sowie am nächsten Morgen gemeinsam auf dem Eis trainieren. Die Eishalle Diez sponsert dem Team die Eiszeiten und übernimmt auch die Kosten für die Eiszeiten am 7. September. Weitere Sponsoren finanzieren unter anderem die Anreise, die Ankunft vor Ort, Trikots, Flyer und Plakate. Kartenanfragen gibt es schon jetzt aus ganz Deutschland – das Benefizspiel für Gerrit hat bereits ohne Werbung die Runde gemacht.

„So viele Fans und Freunde des Eishockeys wollen helfen, das ist einfach unglaublich“, sagt Steve Richter, der Stiefvater von Gerrit. Rund um das Eishockeyspiel sind weitere Aktivitäten geplant, hier gehen die Organisatoren derzeit in die Detailplanung. Schon jetzt steht fest: Zur After-Game-Party wird es unter anderem Livemusik von Pete Alderton geben, der extra aus Paderborn anreist. Rockets-Sponsor Provadis hat zudem bereits zugesagt, nicht nur die Flammen zum Einlauf mitzubringen, sondern auch die bei den Finalspielen so beliebte Fotobox wieder in der Eishalle aufzustellen.

Die Eintrittskarten kosten 5 Euro für Erwachsene, 1,50 Euro für Kinder zwischen 7 und 16 Jahren. Kinder bis 6 Jahren haben freien Eintritt. Eine Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) kostet 10 Euro. Ein Teil der Einnahmen geht als Spende an den Verein „Tröstende Pfoten – Therapiehunde für Deutschland”.

Kader „Team Gerrit“

Tor: Maik Holzke (Nordhorn), Felix Zerbe (Neuss, Ratingen)
Abwehr: Antonio Ingargiola (Nordhorn, Haßfurt), Werner Hartmann (Nordhorn, Hannover Indians, Essen), Christoph Röhr (Diez-Limburg), Romano Vukelic (Nordhorn, Hamburg, Timmendorf), Thomas Blaha (Sonthofen), Terry O’Neill (Iserlohn).
Sturm: Jan Barta (Frankfurt, Bad Nauheim, Essen), Till Feser (Mannheim und Düsseldorf), Tino Boos (Kassel, Köln, Hannover, Düsseldorf, mehr als 100 Länderspiele), Martin Flemming (Hannover, Limburg, Bad Nauheim), Pierre Kracht (Iserlohn, Hamm, Nordhorn, Hamburg, Pegnitz), Nikolai Varianov (Füssen, Hamburg, Diez-Limburg), Chris St. Jaques (Bietigheim, Duisburg, Tölz), Mario Sulzer (Zeltweg), Michal Bezouska (Nordhorn, Hamburg, Rostock), Dietmar Wichert Junior (Hamburg, Gelsenkirchen, Nordhorn), Andreas Arenz (Schwenningen, Köln).
Trainer: Andris Bartkevics (HSV, Crocodiles Hamburg, Timmendorfer Strand, Nordhorn)

(Anmerkung: In Klammern keine vollständige Auflistung aller Vereine)

  • Tom Neumann
Kategorie: Sonstiges

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2018 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.