0

SV Mengerskirchen   –   SC Offheim      3:2 (0:2)

 
Im ersten Heimspiel der Saison, bekam es der SV Mengerskirchen direkt mit einem sher stark eingeschätzten Gegner aus Offheim zu tun.
Mit Anpfiff der Partie war die Defensive des SV Mengerskirchen noch nicht so ganz bei der Sache, so dass Daniel Klaus plötzlich alleine vorm heimischen Torwart Ertogrul auftauchte und den Ball bereits früh zur gegnerischen Führung einschieben konnte (1. Minute). Auch im Anschluss wirkten die blau-weißen noch nicht ganz aufgeweckt und taten es sich schwer ins Spiel zu kommen. Die erste Torchance der Heimelf hatte Angelo Silva, welcher nach einer Ecke zum Abschluss kam, jedoch nur das Außennetz traf (15. Minute). Offheim zeigte in Halbzeit eins eine sehr engagierte Leistung und versuchte mit aller Macht die Führung auszubauen .
So kam es kurz vor dem Pausenpfiff wie es kommen musste und Tilman Heidenreich konnte nach einer Flanke zum 2:0 seitens der Gäste einköpfen (44. Minute). 
 
In Halbzeit zwei musste sich bei Mengerskirchen also einiges ändern, damit man hier überhaupt noch eine Chance gegen die stark auftretenden Gäste hat.  Nach einigen Anläufen aufs Tor zu kommen, bekam Mengerskirchen knapp 18 Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen, bei dem Maurizio Silva dem Gästekeeper keine Chance ließ und zum Anschluss einschießen konnte (54. Minute). Mengerskirchen kam nun mehr und mehr ins Spiel und hatte die Oberhand in Halbzeit zwei. Wieder war es Maurizio Silva, der sich in einer EInzelaktion auf der Außenbahn gut durchsetzte und die Flanke auf den mitgelaufenen Abwehrspieler Tobias Meyer brachte. Dieser köpfte den Ball zum Ausgleich ein (66. Minute). Eine weitere gute Möglichkeit zur Führung der Heimelf hatte der eingewechselte Sebastian Täger, der nach einem scharf getreten Eckball an den Ball kam, Bohland allerdings konnte zur nächsten Ecke parieren (83. Minute). Mengerskirchen machte in der Endphase immer mehr Druck und versuchte das Spiel noch komplett zu kippen.
Kurz vor Ende der Partie, tankte sich der ebenfalls eingewechselte Claudio Silva gut auf der rechten Seite durch, versuchte den Ball in die Mitte zu bringen, dieser wurde allerdings abgefälscht und landete zum Glück der Heimelf im Gästetor zur 3:2 Führung. 
Im Anschluss musste der bereits verwarnte Chiraphon Kaubrügge den Platz mit einer gelb-roten Karte frühzeitig verlassen, nachdem er den Ball nach einem Abseitspfiff der Schiedsrichters noch aufs Tor geschossen hatte.
Nach vier Minuten Nachspielzeit, beendte der gut leitende Schiedsrichter Coenen aus Weilmünster die Partie.
 
” Mengerskirchen kam in der ersten Halbzeit überhaupt nicht in die Partie, zeigte in Halbzeit zwei allerdings eine sehr engagierte Leistung und eine gute Moral und gewann folgerichtig verdient”.
 
Aufstellungen:
SV Mengerskirchen: Ertogrul, Zenbil, Schätzle, Meyer, Dos Santos Silva Maurizio, Fröhlich, Kaubrügge, Busch, Hölzer, Dos Santos Silva Angelo, Wagner ( Täger, Dos Santos Silva Claudio)
Offheim: Bohland, Müller, Gerner, Heibel, Komorek, Klaus, Groß, Breidenbach, Kremer, Deutesfeld, Heidenreich (Gunjaca, Braeunche)
 
Tore: 0:1 Daniel Klaus (1. Minute) , 0:2 Tilman Heidenreich (44. Minute), 1:2 Maurizio Silva (54. Minute), 2:2 Tobias Meyer ( 67. Minute), Claudio Silva ( 89. Minute)
 
Schiedsrichter: Jörg Coenen (Weilmünster)
Zuschauer : 80
Besonderes Vorkommnis: gelb-rote Karte für Chiraphon Kaubrügge (SV Mengerskirchen – 90. Minute + 2)
 
– von Max Silva
 
SV Mengerskirchen II     –    FC Zaza Weilburg        5:0 (2:0)
1:0 Max Henkes ( 21. Minute)
2:0 Julian Biadatz (33. Minute)
3:0 Niklas Malzon ( 47. Minute)
4:0 Niklas Malzon  (58. Minute)
5:0 Max Silva  ( 73. Minute)
Kategorie: Fussball

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2018 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.