0

SV Elz – TUS Waldernbach 4:0 (1:0)

Der SV Elz starte enorm Selbstbewusst in das Match und hatte einen sehr guten Anfang. Man konnte sich sogar noch erlauben, in den ersten 15 Minuten einige Hochksräter liegen zu lassen. Der SVE hätte höher führen müssen. Der Aufwand wurde aber schließlich belohnt, als Dennis Dietrich eine gute Elzer Kombination vollendete und zum 1:0 einnetzte(16.) Im weiteren Verlauf hatten Elz einen Chancenüberhang, aber konnte daraus nicht mehr Kapital schlagen. Mit der Führung ging es dann auch in die Pause.
Die 2. Spielhälfte bot den Zuschauern ein fast nahezu unverändertes Bild. Elz hatte mehr Gelegenheiten, aber konnte diese nicht verwerten.
In der 60. Minute wurde man aber wieder belohnt. Tim Müller stand nach der Ecke völlig frei und konnte den Ball trocken zur 2:0 Führung versenken (60.).
Die Beste Gelegenheit der ersatzgeschwächten Gäste hatte Asmir Koljsi, als dieser frei vor dem Gehäuse der Elzer verzog (70). In der Folgezeit war Chancenverwertung der Heimmannachaft besser.
Der eingewechselte Ervant Jrgazpanian erhöhte im Verlauf auf auf 3:0 (82.) Den Schlusspunkt unter diese Partie setzte Mustafa Günes, als er praktisch mit dem Schlusspfiff zum 4:0 Endstand einnickte(90.).

Am Anfang hat man sich wieder etwas schwer getan aber man hat wichtige 3 Punkte zu Hause behalten. So kann man ins Wochenende starten.

SV Elz: Schmitt, Peters, Reichwein, Müller, Häckel, Balmert, Dragusha, Schlag, Dietrich, Born, Günes (Mohri, Giedrowicz, Jragazpanian, Campana, Imamovic, Hofmann, Eisinger)

TUS Waldernbach: Jusmann, Koljsi, Wagner, Betke, Pozimski, Götz, Pranjic, Berger, Kaubrügge, Halle, Hannappel (Weisser, Drescher, Krutsch, Schmung, Masan)

Tore: 1:0 Dennis Dietrich (16.) 2:0 Tim Müller (60.) , 3:0 Ervant Jrgazpanian (82.), 4:0 Mustafa Günes (90.)

Schiedsrichter: Fabian Bierau (Leun)

Zuschauer: 40

Kategorie: Fussball Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2018 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.