0

Schwarz und Rot hat Lust auf mehr

So kann es weiter gehen: Dietkirchens Trainer Thorsten Wörsdörfer hat derzeit wirklich keinen Grund zum Meckern. Am Samstag gehts nach Braunfels.

Der Dritte gegen den Drittletzten. Auf dem Papier eine scheinbar klare Angelegenheit. Doch der TuS Dietkirchen trifft am kommenden Samstag in der Fußball-Verbandsliga um 15.30 Uhr auf den FSV Braunfels. Und gerade in Braunfels hagelte es für die Elf von Trainer Thorsten Wörsdörfer in den letzten Jahren eine Reihe unglücklicher Niederlagen, bei denen die junge Reckenforst-Elf vor allem in Sachen Chancenverwertung jegliche Effektivität vermissen ließ. Die nötige Kaltschnäuzigkeit wusste beim Heimsieg gegen Zeilsheim vor allem Joker Fabian Heckel unter Beweis zu stellen und ist damit am Samstag sicherlich wieder ein Kandidat für die Startelf. Angesichts der aktuellen Form der Reckenforstler wäre alles andere als ein Sieg eine herbe Überraschung. Zumal sich die Personalsituation der Schwarz-Roten in den letzten Wochen etwas entspannt hat. So muss Wörsdörfer lediglich auf die Langzeitverletzten Nickmann, Schmitt, Stutzer und Wenig verzichten, die wohl allesamt erst im neuen Jahr wieder zur Verfügung stehen.

Kategorie: Fussball Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2017 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.