0

Rheinlandmeister für Westerwälder Leichtathleten bei Rheinland-Titelkämpfen in Neuwied

Neuwied. Bei den Rheinland-Meisterschaften der Jugend U 20 und U 16 im Neuwieder Rhein-Wied Stadion holten die Westerwälder Leichtathleten einige Rheinland-Titel und kamen darüberhinaus zu wertvollen Platzierungen und es wurden auch neue persönliche Bestmarken erzielt.

Emma Wörsdörfer (TuS Wallmerod) sicherte sich mit einem erneut starken Ergebnis von 45,15 Meter im Speerwurf Sieg und Titel bei der weiblichen Jugend U 20. Hier gab es auch einen Doppelerfolg im Dreisprung durch die beiden Springerinnen des TuS Hachenburg im Trikot der LG Westerwald. Kim-Lea Heuzeroth holte sich „Gold“ mit 10,78 Meter und “Silber“ gab es mit 9,55 Meter für Hannah Schiffmann. Selena Wehler (LG Westerwald) überzeugte auch in der U 20 mit „Gold“ mit 1,63 Meter im Hochsprung. Die 4 x 100 m-Staffel der LG Westerwald lief in der Besetzung Hannah Schiffmann/ Kim-Lea Heuzeroth/ Michelle Schmidt und Lina Heuzeroth nach 50,95 Sekunden zu „Silber“.

“Bronzemedaillen” gab es in der  U 20 durch Anna Huke in 60,85 im 400 m-Lauf und durch Lea Bierenfeld in 12:17:38 Minuten im 3000 m-Lauf.
Die männliche Jugend U 20 wartete gleich mit vier Rheinland-Titel auf. Zweimal erfolgreich war Darius Mann vom SC Selters im Trikot der LG Westerwald im 200 m-Sprint in 22,49 Sekunden und in 49,01 Sekunden über die Stadionrunde von 400 Meter. Dann gab es durch den Hachenburger Lorenz Candrix (LG Westerwald) – mit jeweils Bestleistungen – „Gold“ im Diskuswurf (39,05 m) und mit 14,10 Meter im Kugelstoßen. Sein Trainingskollege Robert-Leon Pawlik kam mit 12,38 m im Kugelstoßen zu „Silber“.

Auszug aus der Ergebnisliste: WJ U 20: 100 m: 6. Michelle Schmidt 13,11 (Vorlauf: 13,01); 7.Lina Reutelsterz 13,23 (Vorlauf: 13:03); 200 m: 7. Hannah Schiffmann 28,12 ; MJ U 20: 100 m: 4. David Hombach 11,83; Diskuswurf: 5. Robert-Leon Pawlik 24,33 m (alle LG Westerwald).

Auch die Westerwälder U-16 Jugend holte Titel

Bei der U 16-Jugend gab es zwei Rheinland-Titel, viermal „ Silber“, dazu zweimal „Bronze“. Titelträger wurden: Finn Drüner in 12,66 Sekunden im 80 m-Hürdenlauf der M 14 sowie durch Nils Konrad in 2:18:07 Minuten im 800 m-Lauf der Schüler M 14. „“Silber“ gab es für Sophie Schiffmann mit 10,41 m im Kugelstoßen und mit 26,99 Meter im Diskuswurf. In der Klasse M 14 lief Finn Drüner in 12,39 Sekunden im 100 m-Sprint zu “Silber“ und Jannik Schlemmer schaffte in 42,48 Sekunden „Silber“ über in der Klasse der Schüler M 15. Zusätzlich gab es für Schlemmer in 12,90 Sekunden „Bronze“ über 80 m-Hürden. Jonas Morgenschwies holte „“Bronze““ mit 28,99 Meter im Diskuswurf der M 15.

Auszug aus der Ergebnisliste: WJ U 16: W 14: 800 m: 6. Märtha Meder 2:49,50 Min.; 80 m-Hürden: 5. Antonia Manns 14,46 Sek.; 6. Kira Hatzmann 15,13 (alle LG Westerwald); 4 x 100 m-Staffel: 4. LG Westerwald (Antonia Manns/ Paulina Noll/ Maren Tillmanns/ Kira Hatzmann) 54,24 Sek. W 15: 80 m-Hürden: 6. Maren Tillmanns 14,17; 7. Pauline Noll 15,00
M 14: Weitsprung: 4. Nils Konrad 4,61 m; 5. Finn Drüner 4,60 m; M 15: Weitsprung: 5. Jannik Schlemmer 4,48 m; Kugelstoßen: 5. Jonas Morgenschweis 8,94 m (alle LG Westerwald). Klaus Wissgott

Kategorie: Leichtathletik

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2018 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.