0

Nächster Titel für Olivia Gürth

Bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Männer, Frauen und Jugend U 18 im pfälzischen Eisenberg waren vierzehn Leichtathletinnen und Leichtathleten aus dem Rhein-Lahn-Kreis am Start. Immerhin neun von ihnen durften sich am Ende über die begehrten Rheinland-Pfalz-Medaillen freuen.

Jedoch nur Olivia Gürth, das im Augenblick kaum zu bremsende Lauftalent vom Diezer TSK Oranien, gewann Gold. Im 1500 m-Lauf der weiblichen Jugend U 18 lief sie vom Start weg ein einsames Rennen und hatte im Ziel, das sie in großartigen 4:46,50 Minuten erreichte, 80 Meter Vorsprung vor der Zweitplatzierten.

Fünf Aktive aus dem Kreis durften sich als Zweite über Silber freuen. Bei den Männern waren das Johannes Nickel (TuS Niederneisen) im Diskuswurf mit 42,69 Metern, der außerdem noch als Dritter im 110 m-Hürdenlauf in 16,48 Sekunden das Ziel erreichte. Mit der Kugel landete er mit 14,09 Metern auf Rang vier, Lorenz Kristja (TV Bad Ems) reichten im Weitsprung 6,37 Meter für Rang zwei und wurde im Speerwurf vierter mit 50,34 Metern. Zweite bei den Frauen wurden Martina Schiebel (LG Lahn-Aar-Esterau) mit 12,24 Metern im Kugelstoßen. Trotz guter 43,27 Meter musste sie im Diskuswurf diesmal mit dem 4. Platz zufrieden sein. Rebecca Puggé (TV Bad Ems) übersprang als Zweite im Hochsprung 1,63 Meter. Im gleichen Wettbewerb der weiblichen Jugend reichten 1,45 Meter Chiara Blöcher (Diezer TSK Oranien) zur Bronzemedaille.

Erneut zwei starke Rennen zeigte der U 18-Jugendliche Timothy Erpenbach (LG Einrich). Als Vizemeister durchlief er die 400 Meter in 52,91 Sekunden und zeigte sein Lauftalent auch über 800 Meter, die er in 2:01,76 Minuten als Vierter beendete.

Lars Mesloh (TV Bad Ems) wurde bei den Männern zweimal dritter. Mit 12,46 Metern im Dreisprung und 52,30 Metern im Speerwurf. Über 110 m Hürden wurde er in 17,51 Sekunden vierter, und übersprungene 3,90 Meter im Stabhochsprung brachten ihm Platz fünf. Viermal am Start war auch sein Vereinskollege Michael Poncelet bei der Jugend U 18. Er lief über 400 m Hürden ein gutes Rennen als Dritter in 61,13 Sekunden. Stark war er auch über 110 m Hürden, bei denen er in 15,79 Sekunden als Vierter ins Ziel sprintete. Den gleichen Rang belegte er im Dreisprung mit 11,29 Metern. 3,30 Meter im Stabhochsprung brachten ihm Platz fünf. Die gleiche Platzierung erreichte auch Finn Wöll (LG Einrich) im 3000 m-Lauf in 10:18,28 Minuten. Bei der weiblichen Jugend schleuderte Katja Schmitt (LG Lahn-Aar-Esterau) den Speer 30,76 Meter weit und wurde siebte. Im Kugelstoßen fehlten ihr als Neunter 15 Zentimeter zur Endkampfteilnahme.

Joshua Wöll musste bei den Männern 5000 Meter zurücklegen, bei denen er in 17:29,57 Minuten siebter wurde. Tony Phan (LG Lahn-Aar-Esterau) bewegte sich über 400 Meter auch in Eisenberg auf dem in den letzten Wochen gezeigten guten Niveau und lief in 51,18 Sekunden als Fünfter über die Ziellinie. Hannah Simon (TV Bad Ems) überstand trotz ordentlicher 13,09 Sekunden die 100 m-Vorläufe der Frauen nicht. Im 200 m-Sprint lief sie in 27,02 Sekunden auf den neunten Platz.                                                                                      (ws)

Kategorie: Leichtathletik

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2018 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.