0

FSG Dauborn/Neesbach II – SV Wolfenhausen 0:0

In den ersten 10 Minuten nach der Pause hatte die Heimelf zunächst mehr vom Spiel, aber es kam nichts Zählbares dabei heraus. Danach war die Zeit von FSG Torwart-Dino Rainer Hetterich. Gleich mehrfach rettete er seiner Mannschaft mit Glanzparaden das Unentschieden. Die FSG spielte in Durchgang zwei zu umständlich im Angriff und konnte auch die 2-fache Überzahl in den Schlussminuten nicht ausnutzen. Am Ende freute man sich über den Punktgewinn und ging in die wohlverdiente Winterpause.

FSG Dauborn/Neesbach II
Rainer Hetterich, Christian Viehmann, Tim Schäfer, Sebastian Viehmann, Christian Jansen, Thomas Mohr (Jaffar Hossein 55.), Christian Völker, Jan Jäger (Daniele Grimaldini 72.), Christian Seidl, Kai Knoll, Youssef Abeid (Sebastian Blanck 74.)
SV Wolfenhausen
Sven Klein, Cedric Krines, Alexander Müller (Konstantin Lommel 67.), Eduard Kimmerle, Michael Schmidt (Thomas Pappich 80.), Thomas Klum, Artur Kimmerle, Oktay Karadag, Jerome Grandt, Halil Basar, Mehmet Kaya
Schiedsrichter: Dickopf (SV Ellar)
Tore: Fehlanzeige
Rote Karte: Karadag 87., Lommel 88.
Zuschauer: 20

Reserven: FSG Dauborn/Neesbach III – SV Wolfenhausen II 4:1 (1:1)
– von Dieter Bäbler –

Kategorie: Fussball

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2017 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.