0

Derbysiege für TTC Staffel und TTC Hausen

Tobias Wagner überzeugte bei Hausens Derbysieg im vorderen Paarkreuz

Limburg-Weilburg. Im Derby der Tischtennis-Hessenliga Süd-West war die Favoritenrolle vorab klar für Gastgeber TTC Staffel verteilt. Doch der musste sich mächtig strecken, bevor der 9:6-Sieg gegen den TTC Dorchheim/Hangenmeilingen, als Tabellenletzter ohne Punktgewinn angereist, feststand. Bei den Gastgebern fehlten Marvin Jeuck und André Tamoschus, was Knossalla/Kaiser, Greipel/Schulz, Thomas Knossalla (2), Jochen Kaiser (2), Andreas Nasdalak, Ingo Zöller und Tom Schulz wettmachten. Beim Gast musste Alexander Groh seine Einzel wieder schenken, während Bornhütter/Blättel, Patrick Bornhütter (2), André Blättel, Alexander Schmidt und Timo Hofmann bis zum 6:6 Hoffnungen auf einen Punktgewinn hatten.

In der Verbandsliga West konnte Elz II den Schwung vom ersten Saisonsieg zunächst mit nach Burgholzhausen-Köppern nehmen, doch nach 3:1-Führung und 4:4-Gleichstand war das Pulver verschossen, denn dann fielen alle knappen Entscheidungen an die Gastgeber. Am Ende fuhr man bei Gegenpunkten von Roth/Rahimzadeh, K. Seyffert/Weikert, Julian Roth und Thomas Weikert mit 4:9 geschlagen nach Hause.

Das Derby TTC Staffel II gegen Aufsteiger TTC Hausen war beim 3:9 eine relativ einseitige Angelegenheit für die Gäste aus dem Westerwald, die weiterhin ohne Punktverlust Tabellenführer sind. Auf Gastgeberseite (ohne Caselitz und Fong-Ross) ragte das vordere Paarkreuz heraus, das aber bei Erfolgen von Raphael Trost (2) und Felix Uriel die Partie alleine nicht drehen konnte. Schon durch die Doppelsiege von Wagner/Wagner, Horn/Wurzenberger und Abel/Drews lief alles auf den Gästesieg hinaus. Nach kurzem Aufflackern der Gastgeber machten Christian Wagner (2), Christopher Abel, Fabian Drews, Stefan Wurzenberger und Tobias Wagner aber dann kurzen Prozess.

In der Bezirksoberliga Nord musste der TTC Oberbrechen ersatzgeschwächt gleich die ersten beiden Niederlagen hinnehmen. Dem 6:9 bei Staffel III folgte ein 2:9 gegen Titelfavorit Herbornseelbach. Der erste Sieg gelang Offheim II mit dem 9:3 im Kellerduell gegen Lahnau, das auch gegen Staffel III unterlag (4:9), und gewann Anschluss an Runkel (5:9 gegen Offheim I) und Naunheim (7:9 gegen Oberndorf). Mit 6:9 geschlagen geben musste sich Oberzeuzheim bei Braunfels II.

TV Runkel – TTC Offheim 5:9: Bitsch/Berger, Bitsch (2), Kiefer und Berger konnten nach schnellem 2:7-Rückstand nur noch verkürzen. M. Gartner/Kempa, Ortseifen/Rompel, Ortseifen (2), Fritz, M. Gartner, Kempa, Kaiser und Rompel brachten den Auswärtssieg nach Hause.

TTC GW Staffel III – TTC Oberbrechen 9:6: Tannert/L. Briesch, Ch. Degenhardt/Schulz, Ch. Degenhardt (2), Tannert (2), L. Briesch (2) und W. Baritz profitierten davon, dass beim Gast (Voss/Voss, D. Voss 2, Roth 2, M. Voss) Popowczak verletzungsbedingt schenkte und Schmitt fehlte.

TTC Offheim II – TTC Lahnau 9:3: Befreiung bei den Gastgebern: Rompel/V. Haupt, T. Janssen/Zabel, V. Haupt (2), Rompel, Hasselbächer, Schaffert, T. Janssen und Zabel fuhren den ersten Sieg ein.

TV Braunfels II – TTF Oberzeuzheim 9:6: Bei Gegenpunkten von Schuh/Meteling, Nagel (2), Schuh, Simon und Wingender fehlte nicht viel zum Punktgewinn, doch die Gastgeber hatten ein Übergewicht im 1. und 3. Paarkreuz.

TTC Oberbrechen – TTC Herbornseelbach 2:9: Ohne Popowczak und Schmitt stand man von Vornherein auf verlorenem Posten. Voss/Voss und Roth holten die Gegenpunkte; drei weitere Partien gingen in Entscheidungssätzen verloren und verhinderten ein besseres Resultat.

TTC Lahnau – TTC GW Staffel III 4:9: W. Baritz/M. Armborst, Tannert/L. Briesch, Ch. Degenhardt (2), Schulz (2), M. Armborst, L. Briesch und Tannert nahmen von Anfang an das „Heft in die Hand“.  uh

Kategorie: Tischtennis Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2017 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.