0

Der Marathon Deutsche Weinstraße – Gordon’s 25. Marathonjubiläum

Gerd und Gordon mit „Vanman“ Jochen Heringhaus vor dem Start in Bockenheim Foto: Gerd Krug

Leberwurstbrote, Kallstadter Saumagen, Käsehäppchen, verschiedene Rieslingweine und Portugieser Weißherbst – was sich liest, wie das Menü eines Pfälzer Landgasthauses, ist tatsächlich die Verpflegungsliste des Marathons an der Deutschen Weinstraße. Die wellige, mit 495 Höhenmetern gespickte Strecke ist landschaftlich einfach traumhaft schön und wird durch eine Vielzahl von Unterstützern an der Strecke alle zwei Jahre zu einem ganz besonderen Event im Laufkalender. Für die VLG Eisenbach war das eingespielte Marathonteam in Person von Gerd Krug und Gordon Wittayer in die Pfalz gestartet. Gordon feierte ein besonderes Jubiläum: seit dem Beginn seines Läuferdaseins vor rund vier Jahren, konnte er in den Weinbergen bereits seinen 25. Marathon beenden! 

Das VLG-Team in den Weinbergen (Foto: Gerd Krug)

„Vanman“ Jochen Heringhaus begrüßte insgesamt 3.900 Läufer aus 45 Nationen am Start, wobei sich das Starterfeld aus Kinder- und Jugendläufen sowie Halbmarathon- und Marathonstartern und den Teams des Duo-Marathons zusammensetzten. Am Ende der Veranstaltung erreichten fast 3.100 Athleten das Ziel und konnten sich die Medaille in Rebenform um den Hals hängen lassen.

Nach einer kurzen Verzögerung wurde um 10:10 Uhr das Läuferfeld auf die Strecke geschickt, die sich vom Haus der Deutschen Weinstraße nach Bad Dürkheim und zurück erstreckt. Bei Kilometer 30 in Herxheim am Berg erreichten die Marathonis das besondere Highlight der Strecke: die inzwischen legendäre Rieslingdusche.

Die Begeisterung der vielen Zuschauer und Bewohner der Region an der Strecke war wieder kaum zu überbieten. Aber auch die vorbildliche Versorgung durch unzählige Helferinnen und Helfer mit zahllosen Verpflegungsständen, bei denen es neben den oben genannten Köstlichkeiten auch immer Wasser, Tee, Cola, isotonische Getränke sowie Äpfel und Bananen gab, wird allen Aktiven lange im Gedächtnis bleiben.

Gerd und Gordon ließen es sich daher nicht nehmen, möglichst lange in diesem Genuss zu schwelgen und erreichten nach 5:11:55 Stunden bei weit über 20°C das Ziel. Nachdem sie ihren Sonnenbrand mit einer entspannenden Dusche etwas gekühlt hatten, traten die VLG’ler dann am späten Nachmittag die Heimreise an.

Zum Abschluss noch einen Termin für alle, die einen ganz besonders herzlichen und genussvollen Lauf suchen:

Marathon Deutsche Weinstraße am 05. April 2020!

Kategorie: Leichtathletik Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2018 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.