0

Christina Vogel wird Deutsche Vize Meisterin im Sportkegeln

von links: Christina Vogel, Johanna Theiß, Sandra Gasodam und Friederike Hönig Foto: pr.

In diesem Jahr fanden die Deutschen Meisterschaften im Scherekegeln auf den Bahnen in Düsseldorf statt. Vom 05.05 bis zum 12.05.2018 traten Kegler aus fünf Bundesländern gegeneinander an, um die Besten Deutschlands zu finden. Der SKC Waldbrunn-Hadamar durfte für Hessen in vier Disziplinen  starten.

Im Mannschaftswettbewerb der Herren spielten Tom Viertel 818 Holz, Janis Schmitt 827 Holz, Alexander Weis ebenfalls 827 Holz und Klaus Künstling 797 Holz. Insgesamt erspielten die Waldbrunner 3269 Holz und wurden siebter. Deutscher Meister wurde der Verein SG Düsseldorfer Kegler mit 3663 Holz. Silber gewann der VSK Duisburg mit 3638 Holz vor dem KV Mittelsaar mit 3535 Holz.

Es folgten die Wettkämpfe im Paarkampf Mixed. Hier starteten die Hessenmeister Christina Vogel und Janis Schmitt. Mit starken 701 Holz sicherten sich die beiden Platz 8 und schafften den Sprung in den Zwischenlauf. In diesem erspielten sie 705 Holz schafften leider mit Platz sechs nicht die Teilnahme im Endlauf. Im Finale gewann das Paar Theiß/ Schrecklinger vom KV Mittelsaar mit 806 Holz vor Ruch/ Junk vom KV Nordsaar mit 776 Holz. Bronze gewannen Wirtz/ Gebauer ebenfalls vom KV Nordsaar mit 720 Holz.

Im Einzelwettbewerb der männlichen U24 wollte Janis Schmitt erstmal das Ticket für den Zwischenlauf lösen. Leider zeigte der Waldbrunner Nerven und erzielte mit 811 Holz lediglich Platz 17. Deutscher Meister wurde Robin Schrecklinger vom KV Mittelsaar mit 933 Holz vor Marjan Leis vom KSV Riol mit 904 Holz. Bronze sicherte sich der Hesse Timo Mandelik vom KKV Kassel mit 885 Holz.

In den Einzelwettkämpfen der weiblichen U24 starte Christina Vogel für den SKC. Im Vorlauf erspielte sie gute 837 Holz und sicherte sich mit Platz fünf einen Startplatz für den Zwischenlauf. Dort erkegelte Vogel 840 Holz und wurde zweite. Somit hatte sich die Waldbrunnerin auch für den Endlauf qualifiziert. Im Feld der besten vier sollte nun eine Medaille her. Im spannenden Finale konnte die Hessin ihren zweiten Platz des Zwischenlaufes behaupten und wurde mit 875 Holz zweite. Gold gewann. Johanna Theiß vom KV Mittelsaar mit 888 Holz. Platz drei sicherte sich Sandra Gsodam vom RSV Remscheid mit 845 Holz.

Wir gratulieren allen zu diesen hervorragenden Leistungen und freuen uns nach der Sommerpause auf die neue Saison.  – von Julia Vogel

Kategorie: Sonstiges Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2018 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.